AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

NinaGermer Photography & Design
Waidmannstr. 8f | 22769 Hamburg
hello@ninagermerphotography.com
Mobil: +49 162 3727903

 

I. Allgemeines

(1) Die nachfolgenden AGB gelten für sämtliche Aufträge & sonstigen Leistungen der Fotografin & Designerin Nina Germer. Der Kunde verpflichtet sich die AGB vor dem Shooting zu lesen & erkennt sie an.
(2) Der Kunde hat sich im Vorfeld über den Stil der Fotografin informiert & erklärt sich damit einverstanden, dass die Fotos/Bilder entsprechend angefertigt werden. Dies gilt sowohl für die fotografische Leistung, als auch für die digitale Nachbearbeitung. Aktuelle Bildbeispiele sind auf Instagram @ninagermerphotography und der Website ninagermerphotography.com zu finden.
Der Kunde kann Vorschläge & Wünsche in Bezug auf die Bearbeitung äußern, die Fotografin ist hieran jedoch nicht gebunden & frei von Weisungen. Die Fotos werden im natürlichen Stil bearbeitet, sollte eine aufwändige Beautyretouche gewünscht werden, ist dieses im Vorfelde zu klären & wird extra berechnet.
(3) Für die Vollständigkeit von Gruppenbilder, etc. trägt die Fotografin keine Verantwortung. Es kann nicht garantiert werden, dass alle bei einer Feier anwesenden Personen fotografiert werden.
(4) Zahlungsweise: Mit der Buchung & der damit zusammenhängenden Reservierung eines Hochzeits- Shootings wird eine Anzahlung in Höhe von 25% des Preises fällig, zahlbar innerhalb von 14 Tagen nach Unterzeichnung des Vertrages. Die restliche Zahlung wird fällig ab Tage der Hochzeit & kann per Überweisung & Paypal gezahlt werden oder bei der Übergabe in bar. Spätestens ist die Zahlung bei Übergabe der Fotos zu entrichten.
Alle anderen Shootings (z.B. Family-, Babybauch-, Newborn-, Portrait- oder Paarshootings) sind in bar am Tag des Shootings oder per Paypal zu zahlen.
(5) RAW-Dateien werden grundsätzlich nicht ausgehändigt.

II. Urheberrecht/Eigentumsvorbehalt & Nutzung der Bilder

(1) Die Fotografin ist Urheberin der hergestellten, sowie der bearbeiteten Bilder im Sinne des Urhebergesetztes (UrhG). Sämtliche Nutzungsrechte im Sinne des UrhG stehen ihr zunächst alleine zu.
(2) Das eingeschränkt ausschließliche Nutzungsrecht gehen erst nach vollständiger Bezahlung des Honorars an den Auftraggeber über. Der Auftraggeber erwirbt an den Bildern Nutzungsrechte für den nichtkommerziellen Gebrauch. Das Recht der Vervielfältigung und der Weitergabe an Dritte wird für nichtkommerzielle Zwecke eingeräumt.
(3) Eine kommerzielle Nutzung ist nicht gestattet und erfordert eine schriftliche Zustimmung von Nina Germer. Danach ist der Kunde in der Nutzung der Bilder grundsätzlich frei. Er kann die Bilder beispielsweise im Internet & sozialen Netzwerken präsentieren oder in einem Fotolabor seiner Wahl entwickeln lassen.

III. Bildbearbeitung & Digitale Entwicklung

Die Bilder werden von der Fotografin digital bearbeitet. Auf Wunsch können Printprodukte (wie Fotobücher, Danksagungskarten usw.) gegen Aufpreis von der Fotografin gestaltet & gedruckt werden. Eine anschließende Nachbearbeitung durch den Kunden ist nicht vorgesehen.

IV. Absage der fotografischen Begleitung

(1) Wird ein Hochzeits-Fotoshooting frühzeitig abgesagt (bis 8 Wochen vor dem Termin),behält die Fotografin die Anzahlung von 25% ein.
Bei Absage des Hochzeits-Shootings…

  • bis 7 Tage vor Termin werden 50% des Honorars fällig.
  • bis 1 Tag vor der Hochzeit werden 75% des Honorars fällig.
  • am Tage der Hochzeit wird das komplette Honorar geltend gemacht.

(2) Bei höherer Gewalt (Tot eines Ehepartners) erhält der Kunde die gesamte Anzahlung zurück.
(3) Liegt der Grund für die Terminabsage in der Fotografin begründet, wird die Anzahlung komplett rückerstattet. Die Fotografin ist in einen Verband von Hochzeitsfotografen und ist gerne behilflich bei der Suche eines Ersatzfotografen, jedoch ist sie nicht dazu verpflichtet.

V. Haftung

(1) Für Leistungen Dritter (beispielsweise eines Fotolabors) übernimmt die Fotografin keine Gewährleistung oder Garantie.
(2) Die Fotografin verwahrt die digitale Bilddateien sorgfältig. Sie ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, von ihr aufbewahrte digitale Bilddateien nach zwei Jahren seit Beendigung des Auftrags zu vernichten.
(3) Beanstandungen, gleich welcher Art, sind innerhalb von 14 Tagen nach Übergabe der Bilder bzw. des Werkes schriftlich beim Auftragnehmer einzureichen. Danach gelten die Bilder oder Werke als vertragsgemäß und mängelfrei abgenommen.

VI. Speicherung von Kundendaten nach DSGVO

(1) Personenbezogene Daten des Auftraggebers, die zum Geschäftsverkehr erforderliche sind, werden gespeichert. Die Fotografin verpflichtet sich, alle ihm im Rahmen des Auftrages bekannt gewordenen Informationen vertraulich zu behandeln. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.
(2) Speicherdauer: Die personenbezogenen Daten der Auftraggeber werden von der Fotografin nur solange aufbewahrt, wie es als notwendig erachtet wird (max. 2 Jahre).

VII. Gerichtsstandsvereinbarung

(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland, auch bei Lieferungen und Veröffentlichungen im Ausland. Für alle nicht in diesen AGB geregelten Punkten, tritt die gesetzliche Regelung in Kraft. Der Gerichtsstand ist der Heimatsitz der Fotografin.
(2) Nebenabreden zum Vertrag oder zu diesen AGB bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

© Nina Germer PHOTOGRAPHY 2021 | ALL RIGHTS RESERVED | Impressum